Das Konsortium

Forschungsträger, Forschungsstelle sowie beteiligte Projektpartner

Hier erfahren Sie alles über die beteiligten Institutionen des Forschungsprojekts "iProd“– Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz".

Forschungsträger

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.


Forschungsstellen

Das Projekt „iProd: Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz“ wird koordiniert vom FIR e. V. an der RWTH Aachen.

Das FIR an der RWTH Aachen ist eine Ausbildungsstätte für hochqualifizierte Ingenieure. Das Institut entwickelt in den Bereichen Business-Transformation, Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement systematisch die Betriebsorganisation für das Unternehmen der Zukunft und setzt diese gemeinsam mit Partnern aus der Industrie exemplarisch um. Im Verbund innerhalb und außerhalb der Forschungsvereinigung entwirft das FIR Methoden und Werkzeuge, die es seinem gemeinnützigen Auftrag folgend vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen zur Verfügung stellt, ganz nach dem Leitsatz des Instituts: „Forschung nutzen. Mehrwert schaffen“. Im Verhältnis zwischen Praxis und Theorie orientiert sich das FIR an der Idee der industriegerichteten Forschung. Demnach fördert das FIR die aktive Mitgestaltung der Unternehmen an Forschungsprojekten. Um den Transfer neuester Erkenntnisse in die Unternehmen zu begünstigen, werden die Ergebnisse der Untersuchungen am FIR branchen- und betriebsbezogen aufbereitet.

Das Projekt „iProd: Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz“ wird koordiniert vom Institut für Unternehmenskybernetik e.V.

Das Institut für Unternehmenskybernetik e.V ist ein gemeinnütziges, unabhängiges, branchenübergreifendes und interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsinstitut an der RWTH Aachen. Die anwendungsbezogene Forschung wird in drei Forschungsgruppen  Wirtschafts- und Sozialkybernetik, Technische Kybernetik und Mobile Robotik – betrieben. In einem interdisziplinären Team aus IngenieurInnen, BetriebswirtschaftlerInnen, GeisteswissenschaftlerInnen, PsychologInnen und PhysikerInnen werden so ganzheitliche Modelle und Lösungen für die Praxis erforscht und diese unter Berücksichtigung der Rekursionsebenen Mensch - Organisation - Technik in der Praxis zur Anwendung gebracht.


Projektkoordinator

Das Projekt „iProd: Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz“ wird koordiniert vom FIR e. V. an der RWTH Aachen.


Projektpartner

Folgende Partner sind an dem Projekt "iProd“– Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz" als Projektpartner beteiligt:

m2Xpert GmbH & Co. KG
Bielefeld, Germany

m2Xpert ist ein junges Software-Unternehmen mit Sitz in Bielefeld, das im Jahr 2014 gegründet wurde. Das Unternehmen entwickelt maßgeschneiderte Software, integrierbare Systemkomponenten und bietet intelligente Vernetzungsdienste an. Das Ziel von m2Xpert ist es, sichere Lösungen zur Vernetzung von Maschinen untereinander, sowie mit Management-Infrastrukturen zu schaffen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, intuitive mobile Anwendungen zu schaffen, die eine benutzerfreundliche Interaktion mit den entwickelten Systemen ermöglichen. Die von m2Xpert entwickelten Anwendungen umfassen die Themen Telemetrie, zentrale und dezentrale Flottensteuerung, Maschinen- und Systemvernetzung, Steuerung intelligenter Sensornetze und Servicemanagement. Für die Landwirtschaft hat m2Xpert diese Vernetzungslösung in Form der kostenlosen Plattform „Farmtune“ etabliert. Die darunter liegende Infrastruktur „m2Xchange“ kann an unterschiedliche Anwendungsgebiete und Branchen angepasst werden.
Neben der stetigen Weiterentwicklung des eigenen Produktes entwickelt das Unternehmen individualisierte Lösungen in diversen Industrieprojekten. Die Leistung von m2Xpert umfasst dabei sowohl die Anforderungsanalyse und die technische Umsetzung, als auch die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle.

Mattern Consult GmbH
Ense, Germany

Die Mattern Consult GmbH ist starker Microsoft-Partner und an acht Standorten in Deutschland und einem in der Schweiz vertreten. Unsere Experten besitzen ein tiefes Knowhow in der Digitalisierung von Unternehmen und sprechen die Sprache unserer Kunden. Als Spezialisten für Dynamics NAV und die vollintegrierten Produktions- und Logistiklösungen im Bereich „Industrie 4.0“ sowie im Bereich Dynamics 365 ist das Unternehmen mit über 26 Jahren Erfahrung Ihr kompetenter IT-Partner für mittelständische Unternehmen. Unsere Lösungen orientieren sich nah am Menschen – im Fokus die Bedürfnisse der Kunden. Mattern Consult ist Ihr Wegbereiter: Zusammen stemmen wir die Herausforderung und gehen gemeinsam den Schritt in die digitale Zukunft.

mk Plast GmbH & Co. KG
Monschau, Germany

Die Firma mk Plast wurde 1974 in Kalterherberger Ortszentrum gegründet und beschäftigte sich zu Beginn mit der Herstellung von Beuteln und Zuschnitten aus zugekauften Polyethylenfolien. Nach 10 Jahren kontinuierlichem Wachstum kam die Umsiedlung in das Gewerbegebiet Kalterherberg und die Erweiterung der Produktion zur eigenen Herstellung von Polyethylenfolien auf Blasfolienextrusionsanlagen. Durch das weiterhin kontinuierliche Wachstum konnte die Mitarbeiterzahl von 4 Mitarbeitern auf 25 Mitarbeiter bis zum Ende der 90iger Jahre anwachsen. Heute beschäftigt mk Plast ca. 50 Mitarbeiter. Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends trat die 2. Generation in die Geschäftsführung ein, die Erweiterung des Portfolios für industrielle Anwendungsbereiche entwickelte sich weiter. Unsere Abnehmer sind ausschließlich Großhandel, Kunststoffverarbeiter und industrielle Endkunden. Das Segment umfasst im Wesentlichen die Lebensmittelverpackungsindustrie, aber auch andere Industriekunden z.B. der Autoindustrie, Stahlindustrie, Kunststoffindustrie, Bauindustrie und nicht zuletzt unser Wachstumsmarkt in der pharmazeutischen Industrie. Heute wird bei mk Plast auf 7 Blasfolienextrusionsanlagen und 8 Konfektionsanlagen im Mehrschichtbetrieb eine Jahrestonnage von 5500 t produziert.

Westaflexwerk GmbH
Gütersloh, Germany

Das Familienunternehmen Westaflex Werk GmbH begann seine Erfolgsstory 1933 im westfälischen Gütersloh mit einem Patent des Firmengründers Leonard Westerbarkey für die Herstellung von vollflexiblen Rohren. Diese fanden bald ihr Einsatzgebiet als Lüftungsschläuche im VW Käfer. Inzwischen erstreckt sich die Geschäftstätigkeit vom Maschinenbau bis zur Herstellung und dem Vertrieb von starren und flexiblen Rohrsystemen aus unterschiedlichen Materialien und Metallformteilen. Die Sparten der Abgas- und Brennwerttechnologie-, Luft- und Klimatechnik, sowie Akustik bilden hierbei einen wesentlichen Schwerpunkt der Unternehmensaktivitäten, in denen sich Westaflex im Lauf der Jahrzehnte zu einem weltweit agierenden Spezialisten entwickeln konnte. Bereits in vierter Generation übernahm Dr. Peter Westerbarkey im Jahr 2001 die Leitung der Westa-Unternehmensgruppe, die in unterschiedlichen Branchen weltweit tätig ist. Heute beschäftigt Westaflex ca. 250 Mitarbeiter. Unter dem Motto „Verbindungen die sich auszahlen“ rückt Westaflex vor Allem die Kunden und Mitarbeiter durch partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen ins Zentrum seines Handelns.

Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH | Diebold Nixdorf AG
Paderborn

Die Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH ist eine 100% Tochtergesellschaft der Diebold Nixdorf AG. Diebold Nixdorf zählt zu den weltweit führenden Anbietern von IT-Lösungen und -Services für Retailbanken und Handelsunternehmen. Mit einem umfassenden Leistungsportfolio begleitet und optimiert das Unternehmen die Geschäftsprozesse vor allem im Filialgeschäft der beiden Branchen. Die besondere Kompetenz besteht darin, Prozesse und Abläufe durch eine bestmögliche Kombination von Hardware-, Software- und Serviceleistungen zu optimieren. Entsprechend reicht das Leistungsspektrum von der Prozessberatung über das Design, die Bereitstellung und die Integration der Lösung bis zu ihrem Betrieb. Diebold Nixdorf verfügt unter anderem über eine ausgewiesene Expertise auf dem Gebiet der intelligenten Mechatronik zum sicheren Bereitstellen von Bargeld. Zu der strategischen Ausrichtung gehört die Digitalisierung sowie Effizienzsteigerung durch intelligente Automatisierung von Prozessen und Produkten in der Produktion mit einer hohen Wertschöpfungstiefe am Standort Paderborn.